Zakynthos, Kefalonia und Ithaka

Mit dem Rad die sonnigen Perlen im ionischen Meer entdecken

Ein mildes Klima und häufige Regenfälle im Winter sorgen für eine üppige Vegetation. Wildromantische Landschaften, Olivenhaine, dichte Misch- und Tannenwälder, dramatisch abfallende Küsten, herrliche Sandstrände mit kristallklarem Wasser und geheimnis-vollen Grotten, beschauliche Dörfer sowie uralte Klöster in Panoramalage prägen das Bild dieser Inseln.

Zakynthos, die Blume der Levante

nannten schon die Venezianer die Insel.
Und noch heute gleicht Sie mit ihrer landschaftlichen Schönheit einem grossen Garten. Dicht bevölkert ist das fruchtbare Flach- und Hügelland im Osten. In dem Garten Eden, der das ganze Jahr blüht, findet man einerseits idyllische Bergdörfer, andererseits das quirlige Stadtleben der Chora. Das dünn besiedelte Bergland im Nordwesten hingegen bietet eines der spektakulärsten Fotomotive Griechen-lands, den „Smugglers Bay“ – jäh stürzen die weißen Kalksteinhänge bis zu 100m senkrecht ins glasklare blaue Meer.

Kefalonia, die sechstgrößte Insel Griechenlands

hat bis heute ihren Charakter und ihre Ursprünglichkeit bewahrt. Trotz ihrer vielfältigen Schönheit und reizvollen Kontrasten, bleibt der große Touristenansturm fern. Kefalonia bezaubert durch wunderschöne, nahezu menschenleere Sandbuchten, imposante Steilküsten, einsame Berglandschaften, beschauliche Dörfer, uralte Klöster in Panoramalage, sowie durch seine norditalienisch anmutende Landschaft.

Ithaka - eine Insel voller Mythen

wollte Odysseus eigentlich nicht verlassen, als die Zeichen auf Krieg standen.
Homer hat uns mit der Geschichte des trojanischen Krieges und der Irrfahrt des Odysseus eines der bedeutendsten Werke der westlichen Kultur hinterlassen.
Ithaka ist eine ausgesprochen bergige Insel. Die Landschaft ist geprägt vom Wechsel zwischen immergrünen Olivenhainen und karstigen Bergen.
Es gibt nicht mehr als eine handvoll Dörfer und den Hafen von Vathi, umrahmt von einer fjordartigen Bucht, gilt er als einer der schönsten Häfen Griechenlands.

Ein E-Bike kann auf Anfrage und gegen einen Zuschlag von 140,- € gemietet werden.

Gruppenreise

Reisedauer: 15 Tage / 14 Nächte

Termine:

 

Teilnehmerzahl: 6 bis 20 Teilnehmer

Touren Verlauf

1. Tag: Anreise nach Zakynthos 
abends gemeinsames Begrüßungsessen

2. Tag: Radtour entlang der Ostküste und Besuch des Bergdorfes Pigadakia
Nach der Mittagspause fahren wir am Fuße des Kalksteingebirges über mehrere kleine Dörfer zurück zum Hotel, Bademöglichkeit. (44 km)

3. Tag:
Heute führt uns die Tour in den Süden der Insel zum Cap Keri. Spektakulär ist der Blick auf die weißen Mithires Felsen und die weltweit größte Flagge. Zurück fahren wir über Agalas mit einem Besuch der Damianou Höhle und weiter durch Oliverhaine zum Hotel (50 km oder 65 km)

4. Tag: zur freien Verfügung


5. Tag:
Wir radeln entlang der Ostküste zum berühmten Georgios-Krimnon Kloster. Die Tour führt uns durch die grüne Hochebene des Vrachionas – Gebirges, anschließend genießen wir den atemberaubenden Blick 100m tief in die Shipwreck - Bucht. Auf dem Rückweg zum Hotel radeln wir durch Misch- und Zypressenwälder und durchqueren das urige Bergdorf Loucha. Unterwegs Mittagspause (60 km oder 75 km)

6. Tag: Überfahrt nach Kefalonia
Radtour zur Nordspitze der Insel, zum kleinen Fischerdörfchen Ag. Nikolaos.
Ein Boot bringt uns zu den berühmten "blauen Grotten" und dem Schiffswrack an dem wir schwimmen und schnorcheln. Anschließend 1,5-stündige Überfahrt nach Kefalonia, unserer zweiten Insel. (Mittagspause)
(35 km)

7. Tag: Wanderung
Die Wanderung führt uns von Sami über den Kondos Hügel zum Kloster Agrilion. Herrliche Ausblicke auf die Bucht von Antisami und die Nachbar-insel Ithaka belohnen uns.
(Anschließend Mittagspause)
(8 km)

8. Tag: Zur freien Verfügung
Möglichkeit den schönen Strand von Antisami kennen zu lernen.


9. Tag:
Fahrt zum bedeuteten Kloster Kefalonias, das Kloster des Inselheiligen Ag. Gerasimou, gelegen in wunder-schöner Lage, am Fuße des Inselberges Enos. Von dort fahren wir in die Livathos Region. Zahlreich gepflegte Dörfer und viele Obstgärten prägen diese Gegend. Zurück über die mondäne Hauptstadt Argostoli, lassen wir rollen nach Sami (Mittagspause).
(60 km)


10. Tag: Schifffahrt nach Ithaka
Am Morgen einstündige Überfahrt nach Ithaka. Vom wohl schönsten Hafen Griechenlands (Vathi) erkunden wir die gleichnamige Hauptstadt zu Fuß.
Weiter geht es mit dem Boot entlang der Nordostküste zum Dorf Kioni und nutzen die verbleibende Zeit zum Einkaufen, essen und schwimmen .Alternativ bieten wir eine Radtour auf Ithaka. Mittagspause (38 km)

11. Tag:
Heute entdecken wir die Halbinsel Erisos. Am traumhaften Myrtos-Strand und dem malerischen Dorf Assos, an der Westküste, verweilen wir für einen Fotostop. Leicht bergab fahren wir nach Fiskardo, das durch seine Architektur einen skandinavischen Charme besitzt. Zurück radeln wir hügelig und bergab, mit grandiosen Ausblicken zum Hotel. Mittags- und Badepause.
(60-75km)


12. Tag: Freier Tag oder anspruchsvolle Sondertour


13. Tag:
Durch die griechische Toskana, den mächtigen Buckel des Enos immer vor Augen, fahren wir zum Fährhafen Pessada. In Tzanata besuchen wir das größte bislang gefundene Mykenische Kuppelgrab Nordwest Griechenlands. Entlang der Südküste radeln wir zum Trapezaki Strand (Mittags- und Badepause) Überfahrt nach Zakynthos.
(60 km)


14. Tag: Stadt Zakynthos
Wir bieten einen Transfer in die Inselhauptstadt, gelegen am geschichtsträchtigen Kastro Hügel. Auf eigene Faust kann jeder Teilnehmer die Stadt entdecken. Sie bietet viele Kirchen, Museen, Gedenkstätten und das Kastro. Nachmittags Rücktransfer und Bademöglichkeit.

15. Tag: Abreise

Änderung der Etappen vorbehalten. 

Flug:
Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche nach geeigneten Flügen.
www.siesta24.de

Im Preis enthaltene Leistungen
✓ 14 Übernachtungen mit Frühstück, in sehr guten familiengeführten, strandnahen Hotels ( teils Boutiquehotels), alle Zimmer mit Du/WC, AC, TV, W-LAN, Kühlschrank, Balkon oder Terrasse ✓ Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
✓ Sehr gute Räder mit 27 Gang- Kettenschaltung (Damen- und Herrenräder in verschiedenen Rahmengrößen) ausgestattet mit Federgabel, Gepäckträger und Shimano Komponenten ✓ Radwanderführung und Reiseleitung durch 2 deutschsprechende, ortskundige Begleiter
✓ Ständiger Begleitbus und Trailer ✓ Sämtliche Transferkosten ab/bis Flughafen Kalamata
Preise bei Eigenanreise
pro Person im Doppelzimmer 1420,- Euro
Einzelzimmerzuschlag 230,- Euro
So wohnen wir

Für diese Reise haben wir sowohl auf Zakynthos als auch auf Kefalonia jeweils ein schön gelegenes und gepflegtes Familienhotel ausgewählt. Beide Hotels liegen nur ca 100m vom jeweiligen Strand enfernt. Das Hotel auf Kefalonia bietet zusätzlich; einen Pool.

Die gemütlichen Zimmer im griechischen Stil haben alle einen Balkon (Terrasse) und sind mit Klimaanlage, Kühlschrank und Telefon ausgestattet.

Das Frühstück ist im Preis enthalten. Das Mittag- und Abendessen nehmen wir gemeinsam in landestypischen Tavernen ein, um jedem Teilnehmer die Vielfalt der lokalen Küche vorzustellen.

** An- und Abreise sind nicht im Preis enthalten.
Wir helfen gern bei der Flugvermittlung!